Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

02241 888 123

Sie sind hier: Startseite > Grundstücksentwässerung > Zustands- & Funktionsprüfung > Fristen & Rechtsgrundlage

FRISTEN & RECHTSGRUNDLAGE

Es gibt Fristen, die bereits abgelaufen sind.
Prüfen Sie Ihre Fristen daher mit unserem Online-Abfragetool.

Fristgerecht

Bis wann Ihre Abwasserleitungen geprüft werden müssen, ergibt sich aus der Grundstückslage und der Art des Abwassers. In Wasserschutzzonen gelten verkürzte Fristen für alle privaten Abwasserleitungen mit häuslichem Abwasser, die vor dem 01.01.1965, und für alle privaten Abwasserleitungen mit industriellem und gewerblichem Abwasser, die vor dem 01.01.1990 errichtet wurden. Für alle neueren Abwasserleitungen gilt dort die Frist bis Ende 2015.
Liegt Ihr Grundstück nicht in einem Wasserschutzgebiet, kann es auch sein, dass Sie noch ein paar Jahre länger Zeit haben.
Die genauen Vorschriften für die Zustands- und Funktionsprüfung und die einzelnen Fristen sind für jedes Fristengebiet in einer eigenen Satzung verbindlich geregelt. Die Satzungen wurden im Amtsblatt der Stadt Troisdorf öffentlich bekanntgemacht. Sie können beim Abwasserbetrieb eingesehen werden.
Für alle Grundstücke, die nicht unter den Geltungsbereich einer der genannten Satzungen fallen, gilt die gesetzliche Frist 31.12.2015.
Die genannten Fristen gelten für die erstmalige Prüfung bestehender Abwasserleitungen. Nach einem Neubau oder einer Erneuerung von Abwasserleitungen muss die Dichtheitsprüfung sofort durchgeführt werden.

Rechtzeitig vor Ablauf der jeweiligen Fristen (etwa 1 bis 1,5 Jahre vorher) werden die Grundstückseigentümer von uns noch einmal individuell angeschrieben und zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Online-Abfragetool

Welche Frist konkret für Ihr Grundstück maßgebend ist, können Sie am einfachsten online, hier über unser Abfragetool abfragen.
Selbstverständlich erhalten Sie auch persönlich oder telefonisch Auskunft: 02241 888 123.
Bitte halten Sie das Baujahr Ihres Hauses bereit, und nennen Sie unseren Mitarbeitern die Nutzung des Grundstücks (Wohnen oder Gewerbe).

Frist verpasst?

Sie hätten bereits bis zu 31.12.2015 prüfen lassen müssen und haben diese Frist nun verpasst? In diesem Fall sollten Sie sich unverzüglich mit einem Sachkundigen in Verbindung setzen und die Prüfung umgehend nachholen. Bitte reichen Sie uns schnellstmöglich den Prüfbericht nach.

Eine Ordnungswidrigkeit entsteht, wenn die Zustands- und Funktionsprüfung nicht in der festgelegten Frist durchgeführt wird.

Rechtsgrundlagen

Der § 61 des Landeswassergesetzes NRW (LWG NRW) legt seit 2015 Fristen innerhalb der Wasserschutzzonen fest:

•    Für alle privaten Abwasserleitungen mit häuslichem Abwasser, die vor dem 01.01.1965 errichtet wurden.

•    Für alle privaten Abwasserleitungen mit industriellem und gewerblichem Abwasser, die vor dem 01.01.1990 errichtet wurden.

•    Für alle neueren Abwasserleitungen gilt dort die Frist bis Ende 2020.


Bei Grundstücken, die nicht in den Geltungsbereich des Landeswassergesetzes NRW fallen, kann der Abwasserbetrieb Fristen für eine Überprüfung der Grundstücksentwässerung festlegen.

Die Fristen sind im Amtsblatt der Stadt Troisdorf veröffentlicht worden und können auch persönlich beim Abwasserbetrieb in der Poststraße 105 eingesehen werden.